Wir über uns

von 1971-2012

Zu Beginn der frühen 80iger Jahre als die  Unterwasserjagd noch als normal angesehen wurde und Harpunen noch zur ganz normalen Tauchausrüstung gezählt wurden beginnt die Geschichte des Tauchclub Reutlingen. In den bis heute über 40 Jahren Vereinsleben gibt es  einige Höhepunkte und schöne Erinnerungen
1971:
Der Verein wird im Dezember von einigen wenigen Tauchsportbegeisterten gegründet. Auf der Gründungsversammlung sind 10 Mitglieder anwesend
1972:
Der junge Verein präsentiert sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Das sog. Antauchen als erster gemeinsamer Tauchgang des Jahres und Saisoneröffnung wird eingeführt und innerhalb weniger Jahre zur festen Tradition im Jahresterminplan des Vereins. Der Verein erhält im Freibad und im Hallenbad von Unterhausen seine ersten, dringend benötigten Trainingsstunden
1973:
Der Verein ist inzwischen auf 25 Mitglieder angewachsen; die ersten gemeinsamen Clubausfahrten werden durchgeführt
1974:
Sportler des TCR werden Baden-Württembergische Meister im Flossenkraul, ein baden-württembergischer Rekord wandert nach Reutlingen; der Verein erhält sein erstes Vereinsheim in Ohmenhausen, das in Eigenarbeit renoviert wird, ein vereinseigener Kompressor wird angeschafft
1975:
Der 1. Tag der offenen Tür mit Einweihung des Vereinsheims. Unterwasserrugby wird als neue Sportart im Reutlinger Tauchclub eingeführt
1976:
Der Verein hat inzwischen 81 Mitglieder
1977:
Beitritt zum Dachverband der Sporttaucher, dem Verband deutscher Sporttaucher VDST
1981:
Der Verein unternimmt seine erste gemeinsame Ausfahrt ans Rote Meer.
Ebenfalls zu Beginn der 80iger Jahre veranstaltete der TCR Wettbewerbe im Orientierungstauchen. Die Sieger wurden mit Buchpreisen geehrt
1982:
Württembergischer Meister im UW-Rugby und Aufstieg in die Landesliga; Sieg bei einem internationalen UW-Rugby-Turnier in Luzern
1983:
Sieger des eigenen UW-Rugby-Turniers und zweiter Platz beim int. Turnier in Luzern
1984:
Neues Vereinsheim im Wendler-Areal, Tag der offenen Tür zur Einweihung
1987:
Sieg beim 1. Hohenzollernpokal-Turnier im UW-Rugby
1994:
Inzwischen ist der Verein auf über 100 Mitglieder angewachsen; Ein neues Vereinsheim wird mit viel Einsatz an Eigenarbeit (u.a. beim Innenausbau) gebaut, da das alte abgerissen werden soll; der dritte Umzug in der Vereinsgeschichte steht an
14. Mai 1995:
Einweihung des neugebauten Vereinsheims mit Tag der offenen Tür
9. Juni 1996:
Der Tauchclub Reutlingen feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür
7. Juni 1999:
Ein neuer Kompressor wird gekauft
Frühjahr 2001:
Unser Vereinsheim ist bezahlt – der Tauchclub ist schuldenfrei
Mai 2001:
Fest der Vereine, die Vereine der Marie-Curie-Straße – u.a. wir Taucher, unsere Nachbarn die Funker, die Indianerfreunde, die Tänzer und weitere Vereine feiern gemeinsam die Eröffnung des städtischen Vereinsgeländes.
Dezember 2001:
30jähriges Jubiläum des Tauchclubs Reutlingen
2007
Einführung des Angebots Nitrox für entsprechend zertifizierte Taucher
2011
Der TCR ist Gastgeber der WLT Jahreshauptversammlung und feiert sein 40-jähriges Vereinsjubiläum
2012
Der TCR nimmt nach vielen Jahren wieder am Stadtfest mit einem Informationsstand teil und veranstaltet im Rahmen des vom Dachverband VDST veranstalteten deutschlandweiten „Tauchertages“ ein Schnuppertauchen im Freibad
2014
Tauch AG mit der Ferdinand-von-Steinbeis Schule Reutlingen, siehe Bericht unter „Aktuelles“
2016
2. Platz unserer UW Rugbymannschaft beim 5. Langenauer Nixencup
2017
1. Platz unserer UW Rugbymannschaft beim 6. Langenauer Nixencup